Jahresbericht Allianz pro Schiene 2017

Neuigkeiten aus der Allianz pro Schiene, ein Rückblick auf die Projekte, Wettbewerbe, Auszeichnungen und die politische Arbeit finden sich in diesem von Lücken-Design gestalteten Jahresbericht 2017.

Stalking Konferenz 2017

„Stalking ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine schwerwiegende Straftat. Wie Betroffenen noch besser geholfen und sie geschützt werden können, darum geht es bei dieser Konferenz – und das macht dieses Treffen so wichtig.“

Sagt Justizminister Heiko Maas. Es ist Zeit für die erste Konferenz zu diesem Thema in Berlin. Lücken-Design gestaltete die visuellen Elemente für das Print- und Web-Design.

Frohes neues Jahr!

Liebe (Geschäfts)-Freunde,
das Jahr 2016 war in vielerlei Hinsicht kein gutes Jahr – dies ist ja bereits ausreichend beklagt worden.
Für Lücken-Design war es glücklicherweise wieder ein erfolgreiches Jahr. Wir konnten zum einen das Vertrauen unserer meist langjährigen Kunden weiterhin behalten – dafür bedanke ich mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich – zum anderen konnten wir einige neue Kunden gewinnen, z.B.: das „ArtLight Magazin“, „Frömmer“ Ing.-Bau GmbH, „MOFAIR“ Bündnis für fairen Wettbewerb im Schienenpersonenverkehr, das „Netzwerk europäischer Eisenbahnen“ NEEE, das „Netzwerk Verbraucherforschung“ (Bundesministerium für Verbraucherschutz), Pierburg Rheinmetall Automotive, den „Weddinger Heimatverein“, die „Zukunftsagentur Brandenburg ZAB“.
Last but not least konnte mein gebrochener Daumen wieder hergerichtet werden – auch wenn ich an der Beweglichkeit noch arbeiten muss.
Sonne, Mond und Sterne, alles liegt in weiter Ferne, doch das Gute das ist ganz nah – 
ein glückliches und schönes neues Jahr!

Sichtschutz für Bundesrat

Der Bundesrat führt 2017 umfangreiche Sanierungsarbeiten an seinem Gebäude an der Leipziger Straße in Berlin durch. Während dieser Zeit soll am Zaun an der Leipziger Straße ein großflächiger Sichtschutz angebracht werden. Dieser soll genutzt werden, um in ansprechender Weise auf den Bundesrat aufmerksam zu machen. Zielgruppen sind Passanten, Besucher der gegenüberliegenden Mall of Berlin sowie vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer. Lücken-Design wurde aufgefordert dafür Entwürfe vorzulegen. Die beiden Entwürfe sind hier zu sehen.

Verletzung

daumena

Die Folgen eines Hundebisses:

✓ Ein kurzzeitiger Krankenhausaufenthalt mit chirurgischem Eingriff am Daumen (Knochen mussten mit Schrauben und Schiene gerichtet werden).

✓ ein dicker Verband, der sechs Wochen bleiben soll

✓ zahlreiche Nachbehandlungen

✓ und langfristige Reha-Maßnahmen

Was war geschehen? Um Bürohund Oscar vor einem Rottweilerhund zu retten griff Herr Lücken ein und wurde gebissen.  🙁

Beiden Hunden geht es aber gut – und die rechte Hand ist verschont geblieben 😀

Botschaft des Westens

Die Landesvertretung Nordrhein-Westfalen ist die „Botschaft des Westen“ mitten im Berliner Botschaftsviertel zwischen Bundestag, Bundesrat und den Bundesministerien – also dort, wo Politik entsteht und gestaltet wird. Hier in Berlin wird im Wettbewerb der Länder und gegenüber dem Bund für die Positionen Nordrhein-Westfalens geworben. Die Imagebroschüre wurde 2016 von Lücken-Design gestaltet.

Zehn Gründe für Schienenverkehr

Nie zuvor fuhren in Deutschland so viele Menschen mit den Bahnen – über 6,5 Milliarden Fahrten zählt das Statistische Bundesamt mittlerweile jedes Jahr. Auch im Güterverkehr ist die Schiene wieder im Aufwind, trotz ungleicher Wettbewerbsbedingungen. Der Schienenverkehr wächst, nicht zuletzt wegen unseres steigenden Umweltbewusstseins.

Warum wir von der sicheren und klimafreundlichen Eisenbahn besonders profitieren und warum die Politik den Schienenverkehr stärker fördern sollte, erfahren erfährt der Leser in dieser kleinen Broschüre: PDF öffnen

Frauen, kommt zur Bahn!

Die Bahnbranche gehört zu den klassischen Männerdomänen. Aber muss das so bleiben? Das fragten sich führende Managerinnen und gründeten ruckzuck ein unternehmensübergreifendes Frauennetzwerk. Pünktlich zur Eisen­bahn­messe InnoTrans stellen neun Unternehmen und vier Hochschulen vor, wie der Verkehr aus weiblicher Sicht aussieht. Gestaltet wurde die auf Recyclingpapier gedruckte Broschüre von Lücken-Design.

Hier ist die ganze Broschüre.

Zahlen Daten Fakten 2016

Prävention ein Verlustgeschäft?

Bereits in den letzten Jahren verdichtete sich nicht nur bei den Innungskrankenkassen der Verdacht, dass Prävention zwar politisch gewollt und nach außen als wesentliches Feld der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) postuliert wird, die von der Politik gesetzten Rahmenbedingungen für diesen Auftrag aber nicht stimmen. Um dieser Vermutung nachzugehen, haben wir im vergangenen Jahr ein Gutachten in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Untersuchung des Leipziger Institutes WIG liegen seit März vor. Sie haben unseren Verdacht bestätigt: Kassen werden für erfolgreiche Prävention bestraft!

Die vorliegende Datensammlung soll ein nützliches Nachschlagewerk sein, um für die Thematik das zugehörige Datenmaterial verfügbar zu haben. Die komplette von Lücken-Design gestaltete Broschüre gibts hier.

Schülerexpedition im Humanquartier

SchliemannB914

Die Ausstellung, die 2010 im denkmalgeschützten Heinrich Schliemann Gymnasium eröffnet wurde, geht jetzt nach der fünften Ergänzung zu Ende. Bis zum 31. März 2016 ist sie in der Galerie des Rathauses Weißensee zu sehen. Gezeigt werden Ergebnisse von Schülern, die städtebauliche Veränderungen im Humankietz (Prenzlauer Berg) dokumentiert haben. Initiiert wurde das Projekt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, unterstützt vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und gestaltet von Lücken-Design.
Die Ausstellung ist bereits in verschiedenen Berliner Institutionen gezeigt worden.